Ökumene im Gespräch – 500 Jahre Reformation

Nach einem ökumenischen Abendlob werden wir in gemütlicher Atmosphäre mit Pastor Tilmann Knopf von der evangelischen Christuskirche Salzburg ins Gespräch kommen:

Wie sieht Ökumene in Salzburg aus?
Wer ist der Papst für die evangelische Kirche?

Dies sind nur zwei der Fragen, die wir an diesem Abend ansprechen wollen – praktische Ökumene im lebendigen Gespräch.

TERMINE
Morgenlob

Morgenlob

Laudate deum - Nimm dir Zeit zu loben!

Morgenlob mit anschließendem Frühstück

Donnerstag, 7:30 Uhr

12. Oktober

9. und 23. November

21. Dezember

18. Jänner

Do 23. Nov. 2017 07:30

Die Vigil

Wie auch letztes Jahr wird es nun wieder eine Vigil geben. Dabei wollen wir uns am Abend zusammenfinden, um gemeinsam im Nachtgebet zu wachen. Psalmengesang, Schriftlesungen sowie Stille und Meditationsgesang sind wesentliche Elemente der Feier.

Beim Klang des Wortes und der Gesänge, beim Duft von Weihrauch und bei Kerzenlicht in der Dunkelheit dürfte es nicht schwer fallen, zur Ruhe zu kommen und eine Zeit lang im Gebet zu verweilen.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Fachbereich Praktische Theologie/Liturgiewissenschaft und Sakramententheologie, dem Priesterseminar, dem Kolleg St. Benedikt und dem Stift St. Peter.

Ab 18.00 Uhr gibt es eine kleine Agepe im TheologInnen-Zentrum, die Vigil beginnt um 19.00 Uhr im Sacellum.

Di 28. Nov. 2017 18:00 bis 22:00

Nikolaus Abendlob

Die stressige Vorweihnachtszeit für einen Abend unterbrechen, zur Ruhe kommen, wieder ein wenig Kind sein und sich auf den heiligen Nikolaus freuen. Mit dem Abendlob am Vorabend des Nikolaustags möchten wir uns mit einem liturgischen Impuls auf den Advent einstellen, uns etwas Zeit zum Besinnen auf das Kommende Fest nehmen und anschließend den Abend in gemütlichem Beisammensein verbringen.

Abendlob im Sacellum um 18.15 Uhr, anschließend gemütliches Beisammensein

Di 5. Dez. 2017 18:15

Themenabend: Religionskriege

Wird Religion als Rechtfertigung und zur Macht missbraucht? Missbraucht der Islam die Macht oder missbrauchen wir den Islam als Rechtfertigung? Was ist die Rolle der Christen im Nahen Osten? Wie wirkt sich das auf die europäische Gesellschaft aus?

Diesen und weiteren Fragen wollen wir an diesem Abend nachgehen. Zusammen mit Prof. Dr. Dietmar W. Winkler erörtern wir Fragen nach generellen Strukturen von Religionskriegen, geschichtlichen Parallelen und fragen nach Faktoren welche immer wieder eine Rolle spielen. Auch Auswirkungen auf Medien und die Darstellung von Religionskriegen in Europa spielen dabei eine wichtige Rolle. Dabei werden vor allem anhand aktueller Anlässe verschiedene Perspektiven beleuchtet und dargestellt, was ein Religionskrieg ist und wie weit Religion dabei noch eine Rolle spielt. Zudem ist auch die Frage nach der Existenz, Zukunft und die Rolle der Christen im Nahen Osten eine wichtige Frage, der nachgegangen wird. Zu einem interessanten Abend mit einem wichtigen Thema erwartet euch das TheologInnen-Zentrum.

Beginn um 18.15 mit der Liturgie im Sacellum, danach Gesprächsabend.

Di 12. Dez. 2017 18:15

Glühweinumtrunk

Es herrschen kalte Klimate, eisige Winde und vorweihnachtlicher Stress?

Dann freut euch auf ein Zusammenkommen im sicheren Gefilde des ThZ und erhaltet einen ruhigen Geist und Wärme. Denn wie alle Jahre wieder laden wir Theologiestudierende und Fakultätsbedienstete zu einem vorweihnachtlichen Stelldichein ins TheologInnen-Zentrum ein. Wir freuen uns auf das gemütliche Beisammensein, auf viele Begegnungen und natürlich auch über die einen oder andere süße Keksspende.

Di 19. Dez. 2017 16:00 bis 20:00

Workshop Gebärdensprache

Vielleicht kannst du dich noch an die "Zeichensprache" erinnern, die du als Kind wie eine Geheimsrache mit deinen Freundinnen und Freunden verwendet hast?

Eigentlich ist das keine Geheimsprache sondern das Fingeralphabet, ein Teil der Gebärdensprache. Die Gebärdensprache ist die Muttersprache aller gehörlosen Menschen. Wie bei der gesprochenen Sprache, gibt es auch dabei Dialekte und Unterschiede zwischen den Gebärden von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen.

Im Workshop Gebärdensprache wollen wir uns einen Überblick darüber verschaffen, was die österreichische Gebärdensprache (=ÖGS) ist und in welcher Weise sie Teil unseres Alltages ist und noch werden könnte. Ein Referent des Gehörlosenverbandes Salzburg wird uns durch diesen Nachmittag begleiten.

Beginn um 14.00 Uhr im ThZ, Ende mit einer gemeinsamen Liturgie.

Wir ersuchen um Anmeldung bis 10. Jänner 2018!

Di 16. Jan. 2018 14:00
  1 2 folgende