Teilnahme am Grundkurs Spiritualität

Christliche Spiritualität ist Leben in Begegnung: Begegnung mit mir selbst, mit meiner Umwelt, mit Gott. Um Spiritualität entfalten zu können, braucht es Raum und Zeit, Erfahrung, Übung und Begleitung. Spirituelles Leben ist Grundvoraussetzung für jede kirchliche Tätigkeit. mehr »

So 24. Feb. 2019 bis Di 26. Feb. 2019

Geistliche Begleitung - ?

Geistliche Begleitung spannt einen Wahrnehmungsbogen zwischen dir, Gott und der Welt sowie einer Begleiterin oder einem Begleiter. Sie stärkt, schärft deinen Blick auf dich selbst und deine Mitmenschen und kann helfen, alle deine Erfahrungen als Begegnungsmomente mit Gott zu lesen.

Qualifizierte geistliche Begleiter und Begleiterinnen haben ein offenes Ohr für das, was dich bewegt. Du bringst die Themen. Im Erzählen entsteht Distanz – als ob du eine Fotolinse scharf stellst. Die Begleitung wahrt den Fokus – auf gelingendes Leben in Gemeinschaft mit Gott.

Geistliche Begleitung ist kostenlos.

Eine Liste geistlicher Begleiterinnen und mehr Infos bekommst du beim Team des ThZ.

Ansprechpartnerin: Seelsorgerin Sr Katharina Fuchs sa +43 676 8746 6894

Fr 1. März. 2019 bis Mo 30. Sep. 2019
Eröffnungsabend_sw

Eröffnungsabend

Auf ins neue Semester!

Wir laden euch ein, gemeinsam ins neue Semester zu starten. Nach dem liturgischen Start mit einem Eröffnungsgottesdienst im Sacellum habt ihr die Möglichkeit, in gemütlicher Runde das neue hauptamtliche sowie ehrenamtliche Team kennenzulernen. Zudem könnt ihr im druckfrischen Semesterprogramm schmökern und euch die ersten Workshop-Plätze sichern!

Wir freuen uns, neue und bekannte Gesichter zu sehen!

Mo 11. März. 2019 18:15
Wasser-Strasse

Guided Prayer Week

Zeit für Gott = Zeit für dich:

Verschenk  20 min/Tag

Nimm 24 h volles Leben als Geschenk an!

Wie?


  1. melde dich per SMS bei Sr Katharina an: +43 676 8746 6894

  2. komm zum kick-off am Mittwoch, 12. Dezember um 14:00 Uhr ins S a c e l l u m

  3. bekomm jeden Morgen einen Impuls auf dein Smartphone: für 20 min während des Tages, wann immer es für dich passt.

...und schau, wie Gott in deinem Alltag wirkt.


Begleitung bieten an: Egon Katinsky, Bernd Kober und Katharina Fuchs


Do., 14. März 19

14.00 Uhr

Sacellum

jeden Tag 20 min

Mi 13. März. 2019 14:00 bis Do 21. März. 2019

Workshop: Kirche und Sexualität - anrechenbar für AKBV

Workshop: Kirche und ein gesunder Umgang mit Sexualität



In ihrer Auswertung des Fragebogens zur römischen Bischofssynode stellt die Deutsche Bischofskonferenz im Februar 2014 fest: »Die Antworten machen deutlich, wie groß die Differenz zwischen den Gläubigen und der offiziellen Lehre vor allem hinsichtlich des vorehelichen Zusammenlebens, der wiederverheiratet Geschiedenen, der Empfängnisregelung und der Homosexualität ist.« Das von den eigenen Gläubigen der kirchlichen Lehre ausgestellte Zeugnis lautet nahezu einmütig: Die katholische Sexualmoral ist lebensfremd und unverständlich. […]

Diese Ergebnisse des Fragebogens belegen den seit Jahrzehnten zu beobachtenden Verlust der kirchlichen Normierungsautorität in Fragen von Sexualität und intimen Liebesbeziehungen. Die in der kirchlichen Morallehre vorgetragenen moralischen Gebote laufen bei einem großen Teil der Gläubigen ins Leere. Sicher wirkt die festgestellte Differenz zwischen Leben und Lehre bei vielen als Treibsatz der Entfremdung von ihrer Kirche […].

Quelle: Goertz, Stephan (2015): Impulsvortrag auf dem thematischen Forum »Sexualität. Leben« anlässlich der Synode im Bistum Trier mit dem Titel: Sexualität und Christentum. Zur Sexualmoral der katholischen Kirche.

 


Sexualität ist eine Grunddimension des menschlichen Daseins. Den Menschen ohne sie zu denken, blendet einen zentralen Teil seiner Identität aus. Sie ist vielschichtig und betrifft zentrale menschliche Bereiche und Vollzüge wie Körper, Authentizität und Beziehung.

Umso mehr sind oben genannte Erkenntnisse und Aussagen wie „lebensfremd und unverständlich“ über die Sexualmoral der katholischen Kirche und ihrer Relevanz für die Gesellschaft ohne Zweifel als beunruhigend einzustufen.

Deshalb möchten wir uns im Rahmen eines Workshops intensiv mit diesem Thema und den aufgezeigten „Missständen“ auseinandersetzen. Die Wiener Sexualpädagogin Bettina Weidinger wird uns hierbei als Referentin unterstützen.


Folgende Leitfragen sollen uns hierbei beschäftigen:



  • Wie kann kirchlicherseits eine „Kultur der Offenheit” gepflegt werden, welche Fragen zulässt und eine differenzierte Auseinandersetzung mit Sexualität ermöglicht?

  • Wie kann die Katholische Kirche in ihrer praktischen Arbeit die Gläubigen hinsichtlich der Vielfalt der in der Gesellschaft vorhandenen Bilder, Vorstellungen und Möglichkeiten, Beziehung und Sexualität zu leben begleiten und unterstützen?

  • Wie kann angemessen Bewusstsein und Unterstützung für den lebenslangen Prozess der (psycho-)sexuellen Reifung eines jeden Menschen geschaffen werden, dessen Ziel die Integration der Sexualität in die Persönlichkeit und der verantwortungsvolle Umgang mit ihr ist?

  • Wie kann kirchlicher Tabuisierung von Sexualität vorgebeugt und Raum für Reflexion etabliert werden?


Referentin:

BETTINA WEIDINGER





  • Sozialarbeiterin, Sexualpädagogin

  • Pädagogische Leitung des Österreichischen Instituts für Sexualpädagogik (ISP)

  • Autorin unterschiedlicher sexualpädagogischer Broschüren, u.a. „Das Aufklärungspaket 2008“, Mitautorin des Buches „Sexualität im Beratungsgespräch mit Jugendlichen“ (Springer 2007)

  • Fachsupervision zu den Themen Sexualpädagogik und sexuelle Gewalt für Einrichtungen der Sozialpädagogik, Behindertenpädagogik, der Altenbetreuung und Schulen

  • Vorträge und Seminare für Eltern und MultiplikatorInnen.

  • Fachliche Begleitung bei der Erstellung von sexualpädagogischen Konzepten.

  • Lehrtätigkeit an der FH für Sozialarbeit
  • Wir bitten um Anmeldung bis spätestens 15. März 2019


    Workshop

    Di, 19. März 19

    14.-18.00 Uhr

    Anmeldung im ThZ bis 15. März

    Anrechenbar für AKBV

    Di 19. März. 2019 14:00 bis 18:00

    Arbeitskreis Berufsvorbereitung (AKBV)

    Der Arbeitskreis Berufsvorbereitung richtet sich an Theologiestudierende in der Endphase ihres Studiums. mehr »

    Mi 20. März. 2019 09:00 bis 17:00

    Workshop: Stimme - anrechenbar für AKBV

    Du willst vor einer Gruppe laut und deutlich sprechen?

    Du willst dir in einem vollen Raum Gehör verschaffen und dabei deine Stimme nicht an ihre Grenzen treiben?

    In diesem Workshop bietet sich dir die Möglichkeit, genau das unter professioneller Anleitung zu üben. Gemeinsam beschäftigen wir uns einen Nachmittag lang mit unserer Stimme und probieren uns aus. Durch selber Ausprobieren hat jeder und jede die Möglichkeit, die eigene Stimme bewusst einzusetzen.


    Referentin: Nadine Story

    5. April 19

    13-16.00 Uhr

    ThZ

    Anrechenbar für AKBV

    Anmeldung bis spätestens 28. März 2019

    Fr 5. Apr. 2019 13:00 bis 16:00

    Ausbildungsabend: Jugendsynode - anrechenbar für AKBV

    Ausbildungsabend – Jugendsynode


    Eva Wimmer, Teilnehmerin der Jugendsynode (https://www.katholische-jugend.at/blog/vorsynode-der-jugendlichen/), berichtet über ihre Erfahrungen bei der Synode.

    INFO: Gemeinsame Ausbildungsabende

    Die Ausbildungshäuser (Kolleg St. Benedikt, Priesterseminar und ThZ) sind zuständig für die begleitende Ausbildung der Theologiestudierenden während des Studiums. An den gemeinsamen Ausbildungsabenden werden Inhalte behandelt, die für alle Studierenden relevant sind und Raum für Austausch geschaffen.

    Mo, 8. April 19

    18.15 Uhr

    Ort: ThZ

    Anrechenbar für AKBV

    Mo 8. Apr. 2019 18:15
    Kleidertausch Logo grün ohne Verlauf

    Kleidertausch

    Bringt und/oder holt Kleidung am

    30. April 2019

    von 10 bis 18 Uhr im StuZi.

    Kleiderabgabe im Vorfeld

    von 29. April bis 30. April 2019

    im StuZi oder ThZ.

    Übrig gebliebene Kleidung wird caritativen Zwecken gespendet.


    Di, 30. April 19

    10-18.00 Uhr

    StuZi

    Di 30. Apr. 2019 10:00 bis 18:00

    Österliches Morgenlob

    Wir besinnen uns zurück auf Ostern und starten frisch gestärkt mit dem österlichen Geist in den Tag. Nach dem liturgischen Impuls erwartet uns ein Frühstück in guter Gesellschaft.


    Do, 9. Mai 19

    7.30 Uhr

    Sacellum

    Do 9. Mai. 2019 07:30

    Workshop: Meditation

    Gemeinsam Meditation „erlernen“

    im stressigen Alltag die innere Ruhe finden

    zu sich kommen, die innere Balance finden

    Kraft aus der Stille schöpfen


    Ablauf: kurzer (theoretischer) Input, Praxis – verschiedene Meditationstechniken („Handwerkszeug“), kurze Reflexion



    • Der Fokus liegt auf der Praxis.


    Mi., 14. Mai 19

    19-21.00 Uhr

    Di 14. Mai. 2019 19:00 bis 21:00

    Meet and Greet mit Seelsorgeamtsleiterin Mag. Lucia Greiner

    Meet & Greet mit Seelsorgeamtsleiterin Mag. Lucia Greiner

    Was macht eigentlich eine Seelsorgeamtsleiterin?

    In welche Richtung geht die Erzdiözese Salzburg?

    Welche Möglichkeiten hab ich mal, wenn ich in der Kirche arbeiten möchte?


    Nutze die Gelegenheit , um Seelsorgeamtsleiterin Mag. Lucia Greiner kennenzulernen und Fragen zu stellen, die dich – auch im Hinblick auf deine Berufswünsche – beschäftigen! Nach einem gemeinsamen Mittagslob werden wir beim Mittagessen und Kaffee trinken ins Gespräch kommen.

    Wer möchte, ist herzlich dazu eingeladen, das Gespräch mit vorzubereiten – dazu Anmeldung im ThZ bis 13. Mai.

    Mi., 29. Mai 19

    12.00 Uhr

    ThZ, Mittagslob, Mittagessen, Kaffeetrinken und Austausch

    Mi 29. Mai. 2019 12:00

    Workshop: Gesprächsführung Fokus Schule - anrechenbar für AKBV

    Workshop: Gesprächsführung im religionspädagogischen Kontext

    Anhand von Fallbeispielen werden in Gruppenarbeiten Themenfelder aus dem religionspädagogischen Kontext erarbeitet. Einerseits fokussieren wir dabei auf allgemeine Regeln und Methoden der Gesprächsführung, andererseits auf die Behandlung praxisrelevanter Beispielfelder wie die Problematik der Leistungsbeurteilung im Religionsunterricht, Elterngespräche, die Authentizität der eigenen Rolle als ReligionspädagogIn und auf Krisensituationen im Religionsunterricht. Dabei soll eine anfängliche Sensibilisierung von herausfordernden Situationen für ReligionspädagogInnen gestartet, sowie eine erste Auseinandersetzung dieser Thematiken mit dem Fokus Gesprächsführung begonnen werden. Als Referent wird uns hierbei Anton Lettner, der Leiter des Katechetischen Amtes der Erzdiözese Salzburg (dies ist die zuständige kirchliche Stelle für alle Fragen des Religionsunterrichts und der Katholischen Privatschulen), begleiten. Anton Lettner bringt dabei selbst jahrelange Erfahrung als Religionslehrer ein und kann neben einer Expertise in den obigen Feldern auch aus seiner reichhaltigen praktischen Erfahrung schöpfen und uns berichten.


    Wir bitten um Anmeldung bis spätestens 3. Juni 2019

    TeilnehmerInnenanzahl: mindestens 8 bis maximal 16


    Mi., 5. Juni 19

    14.30-19.00 Uhr

    ThZ

    Mi 5. Jun. 2019 14:30 bis 19:00
    ThZ Essen3

    Arkadenfest

    Am Ende dieses Studienjahres dürfen wir alle Angehörigen der Fakultät zu unserer legendären Abschlussfeier, dem Arkadenfest, einladen. Frei nach dem Motto: "Z´erst feiern, dann weiterfeiern" starten wir mit einem gemeinsamen Gottesdienst und lassen den Abend dann mit einem Fest unter den Arkaden ausklingen.

    Wir freuen uns, gemeinsam mit euch, auf ein erfolgreiches Semester anzustoßen!


    Di., 18. Juni 19

    18.15 Uhr

    Di 18. Jun. 2019 18:15
      1